Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Projekte Projekte in Afghanistan Mädchen lernen auf dem Boden sitzend in den Homeschools

Mädchen lernen auf dem Boden sitzend in den Homeschools


Das aktuelle Projekt der IAH ist das Organisieren von Mädchenschulen in der unruhigen Provinz Wardak: die so genannten Homeschools. Das Konzept wurde von Herrn Noor M. Ghafury in Afghanistan mit den Menschen vor Ort entworfen und startete 2008 als Pilotprojekt. Mittlerweile hat sich dieses gut überdachte, neue und den Umständen angepasste Konzept bewährt und einige andere Organisationen und Privatleute haben die Idee der Homeschools übernommen und in anderen Gebieten Afghanistans eingesetzt.

Das Konzept Homeschools basiert auf die Integration der Mädchenschulen in das Dorfleben. Die Dorfbewohner stellen einen Raum sowie einen Lehrer ihres Vertrauens der Schule zur Verfügung. Die Qualifikation der Lehrer wird von IAH-Vertretern in Afghanistan überprüft. Für die Sicherstellung der Schule und den Schutz der Schülerinnen sind die Bewohner zuständig und verantwortlich. Den Lohn der Lehrer und die Materialkosten — wie Bücher, Hefte, Stifte, ... — übernimmt die IAH. Mittlerweile werden fünf Schulen in fünf verschiedenen Dörfern unterhalten. Die aktuelle Schule startete März 2012.

Mit kleinem Geld wird viel erreicht!

Wardak, blau markiert, hat ungefähr eine Fläche von 	8.938,1 km² und hat ca. 580.000 Einwohner (Stand 2008).

 

 

Spendenkonto

Helfen Sie mit einer Spende und halten Sie damit das aktuelle Projekt Mädchenschulen in Wardak am Leben!

Aus einzelnen Tropfen entsteht ein Fluss. (afghanisches Sprichwort)

IBAN DE92 5335 0000 0017 0015 40
BIC HELADEF1Mar
Bank Sparkasse Marburg-Biedenkopf

© Initiative Afghanisches Hilfswerk e.V. 2017. Alle Rechte vorbehalten.